Spezielle Seiten

Hauptinhalt

VERGIFTUNGEN

Interessantes
zum Thema
Gift und
was man tun
kann

zum Lesen einfach anklicken

http://www.giftkoeder-radar.com/blog/2013/08/unachtsamkeit-90-aller-vergiftungsfaelle-bei-hunden-treten-zu-hause-auf/?mc_cid=1197e47e4a&mc_eid=38501be


DIE (!) - Erste-Hilfe Massnahme

Kohletabletten gehören zu den Mitteln, die du als Hundehalter selbst gegen die einsetzende Giftwirkung anwenden kannst. Dabei gilt: umso schneller die Tabletten verabreicht werden, desto höher ist die Wirksamkeit der Gegenmaßnahme.

Aktivkohle verhindert die Giftaufnahme aus dem Darm in den Kreislauf. Es ist - DIE (!) - Erste-Hilfe Massnahme schlechthin, wenn dein Hund Gift aufgenommen haben sollte oder wenn ein starker Verdacht auf eine Vergiftung besteht!

Jeder Hundehalter sollte deshalb stets eine Notration an Aktivkohle für seinen Hund verfügbar halten. Dennoch bleibt eine Vergiftung immer (!) ein tiermedizinischer Vorfall, der Hund muss also trotz Kohlegabe unverzüglich zum Tierarzt.

Dosierung:
1g Kohle auf 1 kg Körpergewicht!

Autor: Diana Steinberger -- 1.5.2017 12:44:47

Dieser Artikel wurde bereits 589 mal angesehen.



Optionen zu diesem Artikel:


636337 Besucher

Nach oben.
.

xx_zaehler

.

xx_zaehler